Willkommen auf www.tus-nenndorf.de Sonntag, 07. März 2021
Startseite   Startseite
Offener Brief des Vorstandes

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Sportfreunde und UnterstĂŒtzer des TuS Nenndorf,

die ersten Wochen des neuen Jahres liegen hinter uns und nach wie vor ist eine
Wiederaufnahme unseres aktiven Vereinssportes derzeit nicht absehbar. Umso mehr können wir mit Stolz berichten, dass - bis auf wenige Ausnahmen - unsere Mitglieder dem TuS Nenndorf die Treue gehalten haben.

Gleichwohl sehen wir es als unsere vorrangige Verpflichtung möglichst zeitnah einen umfassenden und verantwortungsvollen Trainings- und Spielbetrieb wieder anbieten zu können. Entsprechende Sicherheitskonzepte und abteilungsbezogene Hygienemaßnahmen liegen breitgefĂ€chert vor und können kurzfristig aktiviert werden. Unser Dank gilt allen Verantwortlichen in den Abteilungen!

Innerhalb der Vorstandsarbeit hat Christine Leppert ihre TĂ€tigkeit in der GeschĂ€ftsstelle auf eigenen Wunsch beendet. Wir danken Christine fĂŒr die gute Zusammenarbeit und den stets zuverlĂ€ssigen Einsatz fĂŒr unseren Verein. Seit Anfang Januar hat unser Schatzmeister Bernd LĂŒhmann diese zusĂ€tzliche Funktion ĂŒbernommen.

In diesem Jahr begeht der TuS Nenndorf sein 100-jĂ€hriges JubilĂ€um. Um der Bedeutung und langjĂ€hrigen Tradition gerecht zu werden soll dieses Ereignis in einem öffentlichen Rahmen gebĂŒhrend gefeiert werden. Leider lassen sich unsere Planungen aufgrund der pandemischen Lage derzeit nicht konkretisieren. Die ursprĂŒnglich zum GrĂŒndungsdatum 01. MĂ€rz beabsichtigte DurchfĂŒhrung unserer Jahreshauptversammlung muss gleichermaßen auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Wir alle bedauern die aktuelle Situation sehr. Gerade deshalb an dieser Stelle ein besonderer Dank an alle Beteiligten fĂŒr die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. AbteilungsvorstĂ€nde, Übungsleiter, Betreuer und Aktive, alle haben durch ihr großes Engagement dazu beigetragen - trotz aller widrigen UmstĂ€nde - einen geordneten und funktionierenden Sportbetrieb sicherzustellen.

Ein besonderes Anliegen des Vorstandes ist es auch und gerade jetzt, allen Sponsoren fĂŒr ihre treue UnterstĂŒtzung unserer Arbeit herzlich zu danken.

FĂŒr das Jahr 2021 wĂŒnschen wir euch viel Zuversicht, Kraft und Erfolg. Und vor allem, bleibt gesund!

Euer Vorstand

Gert Huwald, 1. Vorsitzender
Wolfgang Böhrs, 2. Vorsitzender
Bernd LĂŒhmann, Schatzmeister
Jens Ove Lauf, SchriftfĂŒhrer

nach unten nach unten    nach oben nach oben
Einstellung des Trainingsbetriebs

Die niedersÀchsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wird derzeit geÀndert und tritt ab Montag, 02. November 2020 in Kraft.

Ab dem 02.11. 2020 wird der komplette Trainings- und Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt

Im Falle von Änderungen wird kurzfristig informiert.

nach unten nach unten    nach oben nach oben
Neue Sportangebote / Kooperationsvertrag

Im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit dem SC Klecken, dem TV Vahrendorf und
der TS Westerhof können ab April 2019 mit einer Gastkarte weitere Sportangebote genutzt werden.

Eine zusÀtzliche Mitgliedschaft in den jeweiligen Partnervereinen ist nicht erforderlich.

Über die VerfĂŒgbarkeit des Angebotes entscheidet der Gastverein im Zuge der Antragsstellung.

Die Sportangebote und das Antragsformular fĂŒr die Gastkarte sowie deren Aufnahmebedingungen findet ihr unter Downloads

nach unten nach unten    nach oben nach oben
Willkommen

Willkomen auf der Homepage des TuS Nenndorf. Diese PrĂ€senz stellt die Abteilungen und somit den sportlichen Alltag des Turn und Sportvereins Nenndorf vor. UngefĂ€hr 1000 Mitglieder ĂŒben eine Vielzahl an Sportarten im TuS aus und das Angebot wĂ€chst stetig. Die jĂŒngste Abteilung Boule hat mittlerweile einen eigenen Platz bekommen und in der Turn-Abteilung gibt es stĂ€ndig ein neues Angebot. Nordic Walking, RĂŒckenschule und Skatingkurs können gleichermaßen besucht werden, wie die Dauerbrenner im Gymnastik-Bereich.

Die Ballsportarten genießen auch in Nenndorf einen hohen Stellenwert. Fußball, Basketball, Badminton und Tischtennis werden direkt vom TuS Nenndorf angeboten, wĂ€hrend Handball eine Spielgemeinschaft des TuS Nenndorf und TV Vahrendorf ist. Diese Spielgemeinschaft war nötig, um im Jahr 2003 eine 2. Bundesliga Mannschaft im Damenbereich auf die Beine zu stellen. Auch im Basketball spielt der TuS Nenndorf in der höchsten Liga im Bezirk mit und unternahm zwischenzeitlich AusflĂŒge in die Oberliga Niedersachsen/Bremen (2002 und 2005). Die Tischtennisabteilung erreichte im Jahr 2006 ihren grĂ¶ĂŸten Erfolg und errang den mit der ersten Mannschaft den Kreis-Pokal. Durch starken Spielerzuwachs ist mit weiteren Erfolgen zu rechnen.

Die StĂ€rken des TuS Nenndorf liegen ĂŒberdies im Zwischenmennschlichen. Die Gemeinschaften, die die Abteilungen bilden und die NĂ€he zum Vorstand, den man dann und wann abends in der Vereinskneipe "Zum Lindenhof" (oder bei "Stein" wie die Nenndorfer sagen) antrifft, macht den Verein zu einem sehr wichtigen Bestandteil der Gemeinde Rosengarten.

Dieser Verein bieten fĂŒr jeden eine passende BetĂ€tigung. Bei RĂŒckfragen scheuen sie sich nicht und rufen sie an oder nutzen sie E-Mails und erkundigen sich direkt bei den Abteilungen. Haben sie technische Fragen zum Internetauftritt, wenden sie sich an den

nach unten nach unten    nach oben nach oben
Frühgeschichtliches

Keimzelle des TuS Nenndorf war ein "Bickbeerenklub". Diese Klubs waren in damaliger Zeit vielerorts anzutreffen, da bis zum Zweiten Weltkrieg das PflĂŒcken von Bickbeeren eine jahreszeitlich wichtige Einnahmequelle darstellte. Junge Mitglieder des örtlichen Bickbeerenklubs grĂŒndeten 1921 einen Fußballverein. Die Mannschaft nahm nicht am Punktspielbetrieb teil und bestritt lediglich in unregelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden Freundschaftsspiele gegen Teams aus den Nachbarorten. Vermutlich auf Grund nachlassenden Interesses fanden ab 1925 keine Fußballspiele in Nenndorf mehr statt.
1928 grĂŒndete sich der Sportverein Stern Nenndorf, der sich dem Nordhannoverschen Fußballverband anschloss. Im selben Jahr wurde der Sportplatz am Vaenser Grund durch die Fußballer selbst angelegt.
1932 wurde das Sportangebot um das Turnen erweitert. Die erforderlichen GerÀte wurden auf dem Tanzsaal bei Vereinswirt Peter Meyer (heute "Zum Lindenhof") installiert.
1936 kam es zur GrĂŒndung des VfL Klecken/Nenndorf, dem auch Spieler des Stern angehörten. Auf Grund von Einberufungen zum Reichsarbeits- bzw. Wehrdienst wurde der Spielbetrieb bereits 1937 wieder eingestellt.
Erst 1946 konnten die sportlichen AktivitĂ€ten wieder aufgenommen werden. Den Anfang machte die Turnabteilung, die nach Abzug der Briten wieder den Saal des Vereinslokals nutzen konnte. Es folgten eine Laienspiel- und Volkstanzgruppe, eine Damenhandballmannschaft und schließlich die Fußballer.
Beim Ausbau der SportstĂ€tten war zunĂ€chst Eigeninitiative gefragt: 1950 wurde der Sportplatz Vaenser Grund durch die Fußballer umgebaut. 1963 wurde die Flutlichtanlage installiert, drei Jahre spĂ€ter entstanden Umkleidekabinen, Laufbahn und Sprungkuhle. 1962 wurde die Turnhalle an der Schule errichtet, 20 Jahre spĂ€ter entstand die gemeindeeigene Rosengarten-Sporthalle. Seit Sommer 1983 sind auch die dortigen Außenanlagen vollstĂ€ndig in Betrieb.

Stefan Schaarschmidt
Quellen:
"Nenndorfer Geschichten", 2. Auflage 1999
"TuS-Nenndorf-Festschrift", Michael WiegrÀfe, 1996

nach unten nach unten    nach oben nach oben
Copyright © 2002 - 2005 TuS Nenndorf e.V.