Willkommen auf www.tus-nenndorf.de Donnerstag, 30. März 2017
Startseite   Startseite
Jahreshauptversammlung 2017

Einladung zur Jahreshauptversammlung des TuS Nenndorf

Am Freitag, den 31. MĂ€rz 2017 um 19.30 Uhr
im Vereinslokal „Zum Lindenhof“, Nenndorf

Tagesordnung:
1. BegrĂŒĂŸung und Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
2. Jahresbericht des Vorstandes
3. Rechenschaftsberichte aus den Abteilungen
4. BestÀtigung der gewÀhlten Abteilungsleiter/innen
5. Kassenbericht fĂŒr 2016
6. KassenprĂŒfungsbericht
7. Entlastung des Vorstandes
8. Beratung und BeschlussfĂ€higkeit ĂŒber vorliegende AntrĂ€ge
9. Wahlen
a) 1. Vorsitzender
b) Schatzmeister
c) KassenprĂŒfer
d) Ehrenrat
10. Haushaltsplan 2017
11. Verschiedenes/Ehrungen

AntrÀge zur Tagesordnung dieser Jahreshauptversammlung sind spÀtestens eine Woche vor Beginn der Jahreshauptversammlung einzureichen

Turn- und Sportverein Nenndorf
von 1921 e.V.

gez. Dietmar Stadie
1. Vorsitzender

nach unten nach unten    nach oben nach oben
Willkommen

Willkomen auf der Homepage des TuS Nenndorf. Diese PrĂ€senz stellt die Abteilungen und somit den sportlichen Alltag des Turn und Sportvereins Nenndorf vor. UngefĂ€hr 1000 Mitglieder ĂŒben eine Vielzahl an Sportarten im TuS aus und das Angebot wĂ€chst stetig. Die jĂŒngste Abteilung Boule hat mittlerweile einen eigenen Platz bekommen und in der Turn-Abteilung gibt es stĂ€ndig ein neues Angebot. Nordic Walking, RĂŒckenschule und Skatingkurs können gleichermaßen besucht werden, wie die Dauerbrenner im Gymnastik-Bereich.

Die Ballsportarten genießen auch in Nenndorf einen hohen Stellenwert. Fußball, Basketball, Badminton und Tischtennis werden direkt vom TuS Nenndorf angeboten, wĂ€hrend Handball eine Spielgemeinschaft des TuS Nenndorf und TV Vahrendorf ist. Diese Spielgemeinschaft war nötig, um im Jahr 2003 eine 2. Bundesliga Mannschaft im Damenbereich auf die Beine zu stellen. Auch im Basketball spielt der TuS Nenndorf in der höchsten Liga im Bezirk mit und unternahm zwischenzeitlich AusflĂŒge in die Oberliga Niedersachsen/Bremen (2002 und 2005). Die Tischtennisabteilung erreichte im Jahr 2006 ihren grĂ¶ĂŸten Erfolg und errang den mit der ersten Mannschaft den Kreis-Pokal. Durch starken Spielerzuwachs ist mit weiteren Erfolgen zu rechnen.

Die StĂ€rken des TuS Nenndorf liegen ĂŒberdies im Zwischenmennschlichen. Die Gemeinschaften, die die Abteilungen bilden und die NĂ€he zum Vorstand, den man dann und wann abends in der Vereinskneipe "Zum Lindenhof" (oder bei "Stein" wie die Nenndorfer sagen) antrifft, macht den Verein zu einem sehr wichtigen Bestandteil der Gemeinde Rosengarten.

Dieser Verein bieten fĂŒr jeden eine passende BetĂ€tigung. Bei RĂŒckfragen scheuen sie sich nicht und rufen sie an oder nutzen sie E-Mails und erkundigen sich direkt bei den Abteilungen. Haben sie technische Fragen zum Internetauftritt, wenden sie sich an den

nach unten nach unten    nach oben nach oben
Frühgeschichtliches

Keimzelle des TuS Nenndorf war ein "Bickbeerenklub". Diese Klubs waren in damaliger Zeit vielerorts anzutreffen, da bis zum Zweiten Weltkrieg das PflĂŒcken von Bickbeeren eine jahreszeitlich wichtige Einnahmequelle darstellte. Junge Mitglieder des örtlichen Bickbeerenklubs grĂŒndeten 1921 einen Fußballverein. Die Mannschaft nahm nicht am Punktspielbetrieb teil und bestritt lediglich in unregelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden Freundschaftsspiele gegen Teams aus den Nachbarorten. Vermutlich auf Grund nachlassenden Interesses fanden ab 1925 keine Fußballspiele in Nenndorf mehr statt.
1928 grĂŒndete sich der Sportverein Stern Nenndorf, der sich dem Nordhannoverschen Fußballverband anschloss. Im selben Jahr wurde der Sportplatz am Vaenser Grund durch die Fußballer selbst angelegt.
1932 wurde das Sportangebot um das Turnen erweitert. Die erforderlichen GerÀte wurden auf dem Tanzsaal bei Vereinswirt Peter Meyer (heute "Zum Lindenhof") installiert.
1936 kam es zur GrĂŒndung des VfL Klecken/Nenndorf, dem auch Spieler des Stern angehörten. Auf Grund von Einberufungen zum Reichsarbeits- bzw. Wehrdienst wurde der Spielbetrieb bereits 1937 wieder eingestellt.
Erst 1946 konnten die sportlichen AktivitĂ€ten wieder aufgenommen werden. Den Anfang machte die Turnabteilung, die nach Abzug der Briten wieder den Saal des Vereinslokals nutzen konnte. Es folgten eine Laienspiel- und Volkstanzgruppe, eine Damenhandballmannschaft und schließlich die Fußballer.
Beim Ausbau der SportstĂ€tten war zunĂ€chst Eigeninitiative gefragt: 1950 wurde der Sportplatz Vaenser Grund durch die Fußballer umgebaut. 1963 wurde die Flutlichtanlage installiert, drei Jahre spĂ€ter entstanden Umkleidekabinen, Laufbahn und Sprungkuhle. 1962 wurde die Turnhalle an der Schule errichtet, 20 Jahre spĂ€ter entstand die gemeindeeigene Rosengarten-Sporthalle. Seit Sommer 1983 sind auch die dortigen Außenanlagen vollstĂ€ndig in Betrieb.

Stefan Schaarschmidt
Quellen:
"Nenndorfer Geschichten", 2. Auflage 1999
"TuS-Nenndorf-Festschrift", Michael WiegrÀfe, 1996

nach unten nach unten    nach oben nach oben
Neuigkeiten
14.05.2015 Kreispokalsieger Fußball: Nach 33 Jahren ist der Titel wieder in Nenndorf!
09.10.2013 GlĂŒckwunsch der Boule-Abteilung zum Aufstieg!
13.10.2011 Unsere neue GeschĂ€ftsstellenleitung Birgit Klein steht Ihnen ab den Herbstferien in unserer neuen GeschĂ€ftsstelle zur VerfĂŒgung.
12.10.2011 Die GeschÀftsstelle des TuS Nenndorf ist umgezogen. In neuem Glanz, auf der anderen Seite des Flures erstrahlt die GeschÀftsstelle ab dem 1.11.2011.
28.03.2008 Jens Ove Lauf wird neuer SchriftfĂŒhrer im TuS Nenndorf
01.01.2008 Der TuS Nenndorf erhebt neue MitgliedsbeitrÀge: Jugendliche, Studenten, etc. 6,50 Eur, Erwachsene 9 Eur, Familien 18 Eur, passive Mitglieder 4 Eur
nach unten nach unten    nach oben nach oben
Copyright © 2002 - 2005 TuS Nenndorf e.V.